* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Alben des Jahres 2008 und mehr.

Mein Lieblingscomicstrip des Tages:

Nachdem das geklärt wäre, wieder zum ewigen Hickhack. 

Alben des Jahres! Ja, habe ich! Und zwar einige! Da ich leider kein superguter, toller Musikjournalist bin (aber vielleicht werde) versuche ich mich nur an einer Top 10, anstatt einer Top 50 bzw. 100. Kann ja nicht jeder der NME sein. 

10. H2O - Nothing to Prove

Sie sind zurück, nach 7 langen Jahren, und das mit einem Album, welches nur so vor Stärke strotzt. Toby Morse und seine Jungs sind mit die beste Antwort, wenn es um aktuellen wie alten, aber junggebliebenen NYHC geht. Sehr, sehr starkes Album. Lieblingslied: "1995"

9. Prinz Pi - Neopunk

Überraschend auf meiner Liste. Für mich die Elite im deutschen Rap. Intellektuell und wortgewandt wie kaum ein Zweiter. Obwohl Donnerwetter! sein größter Meilenstein ist, ist dieses Album immer noch so gut, um locker der ganzen Rapindustrie diesen Jahres den Hosenboden stramm zu ziehen. Lieblingslied: "2030"

8. Sigúr Rós - Með suð í eyrum við spilum endalaust

Eine sehr kurzfristige Entscheidung. Ich kenne diese Band - und dieses Album - erst seit genau 10 Tagen, trotzdem hat es es auf meine Top-10-Liste geschafft. Warum? Wer solche wehmütigen, symphonischen, klangvollen Wunderwerke der Musik erschaffen kann, gehört einfach auf diese Liste. Sei es ein kalter Winterabend oder doch der warme Sommer am See: Dieses Album wird mich noch einige Zeit begleiten und wahrscheinlich noch um einiges in meiner Gunst wachsen. Lieblingslied: "Ará bátur"

7. Here Comes the Kraken - Demo 2008

Die einzige Demo auf meiner Liste, und zugleich auch die "härteste" Band auf meiner Liste. Zurecht. Unglaubliche Sweepingpassagen, Arpeggien ohne Ende, unglaublicher Gesang, und einige der originellsten Breakdowns diesen Jahres: Das ist diese Demo. Wie sehr ich mich schon auf das Album freue! Lieblingslied: "Confessions Of What I've Done"

6. Thrice - The Alchemy Index (III & IV)

Ihr Hardcore-Epos ist vollendet und es war ein gutes Ende. Was Ende 2007 begann, nahm nun ein fulminantes Ende. Mit The Alchemy Index Vol. III and IV haben es Thrice allen Neidern und Ungläubigen bewiesen: Hardcore ist mehr als nur stumpfer Klang. Was hier zusammengekommen ist, wird es so oft nicht mehr geben, jedenfalls nicht von einer Band ihres Genres. Applaus! Lieblingslied: "Daedalus" + "Broken Lungs"

5. Have Heart - Songs To Scream At The Sun

Meine derzeitige Lieblingsband, das Konzert am Freitag steht kurz bevor, ihr Album haut mir seit diesem Sommer jedes Mal Löcher ins Trommelfell und Gedanken in den Kopf, die jeder denken sollte. Have Heart sind unglaublich. Das sollte jeder respektieren und vor allem selbst testen! Wenn eine Band mit soviel Elan und Einsatz arbeitet, kann ihr Album nur gut werden und sein. Lieblingslieder: "Bostons", "Pave Paradise", "The Same Son"

4. Crystal Castles - Crystal Castles

Crystal Castles sind eine Klasse für sich. Was für Musik machen die jetzt? Electro? Nintendotechnogeschreidigitalterrorchaosliebesmusik? Vielleicht. Man kann es nicht einfach sagen, aber das ist auch nicht wichtig. Crystal Castles sind nicht nur eine Band für Hipster, sondern für alle, die ein Ohr für Electro und seine Ableger offen hat. Lieblingslieder: "Black Panther", "Untrust Us", "Alice Practice"

3. Stick to your Guns - Comes from the Heart

Stick to your motherfuckin' GUNS! So, oder so ähnliche Sätze habe ich nach der Hell on Earth Tour dieses Jahr in Essen bestimmt täglich geschrien, in Ekstase auf Grund eines der besten Konzerte dieses Jahres. Lief wochenlang über Stunden bei mir. Und läuft immer noch! We're what separates the Heart from the Heartless, verdammtnochma. Lieblingslieder: "We're What Separates the Heart from the Heartless", "Impact", "Driving Force"

2. Get Well Soon - Rest Now, Weary Head, You Will Get Well Soon

Texte wie von den Bright Eyes. Arrangements wie bei Sigúr Rós. Klangvielfältigkeit wie bei.. ja wie bei wem? Es ist nicht einfach, Get Well Soon in Schubladen einzuordnen, und eigentlich will man das auch nicht. Man sieht und hört nur diese unglaublichen Musikstücke und träumt. Träumt wovon Konstantin Gropper singt, und wozu geschätzte 1282 Instrumente musizieren. Diese Band wird noch ganz, ganz groß. Bestimmt. Lieblingslieder: 

1.  MGMT - Oracular Spectacular

Was soll man noch zu der meistgehypten Band dieses Jahres sagen? Wie gut sie sind? Wie genial ihre Klangwelten sind? Wie ohrwurmverdächtig jedes ihrer Lieder ist? Das alles wurde schon gesagt, und wird noch oft gesagt werden.  I'll go to Paris, shoot some Heroin and fuck with the Stars. Ein Lebensmotto, für eine Generation? Auf jeden Fall das beste Album diesen Jahres. Verdient! Lieblingslieder: "Kids", "Weekend Wars",  "Time to Pretend", "The Youth",  "The Handshake", "Pieces of What"     

 

Das war meine recht subjektive Liste der besten Alben des Jahres 2008. Ich hoffe es hat gefallen, schreibt doch eure Gedanken bzw. eure eigene ganz persönliche Top-Liste in die Kommentare oder verlinkt auf eure Listen! 

Vielen Dank. 

"The Youth is starting to change, are you, starting to change, together. together.together.together.together.together..."

        

18.12.08 00:25
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sina / Website (18.12.08 21:35)
ara batur ist auch einer meiner song des jahres. wenn du meth suth i eyrum... gut findest, hör dir mal ihr untitled album an. das ist beyond comparison. besonders der letzte track, untitled#8.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung