* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






oh nein.

da hat man mal eine einzige freistunde, schon wimmelt es von kleinen kindern um einen herum, die nur chatten wollen. chatten, zocken, laut sein. warum kann man nicht verstehen, dass ein selbstlernzentrum zum selbstlernen anregt und nicht zum gemeinsamlautsein?

okay. ich lerne auch nicht. aber ich habe meine aufgaben bereits vorhin alle erledigt und kann mir nun den kleinen genuss des bloggens erlauben. hoffe ich doch mindestens mal. wenigstens tue ich noch etwas halbwegs sinnvolles. halbwegs wohlgemerkt. wer liest schon diesen kleinen exkurs in das reich der kritik und antipathie?

ich habe heute nacht mit den chronicles of narnia angefangen. ein wundervolles, wirklich wundervolles, wunderschoenes buch. beziehungsweise das erste einer laengeren reihe, die mir hoffentlich noch einiges an lesegenuss bereiten wird. wenn nur mehr buecher so wie diese reihe waeren: vieles ist einfach zu anspruchsvoll, unterhaelt nicht, sondern will belehren, zeigt auf, was selbstverstaendlich ist oder langweilt einfach.

nicht so bei diesen buechern. man fuehlt sich zurueckversetzt in eine zeit, wo man nachts noch traeumte und nicht komatoes in den schlaf fiel, wo man noch stundenlang eine geschichte verfeinern konnte und sie doch nach fuenf minuten wieder vergas. das war schoen, das machte spass, das will ich wieder.

deshalb diese buecher. vielleicht sind sie ein weiteres bindeglied zwischen meiner gegenwart und der schoenen vergangenheit.

einen schoenen montag noch.

15.12.08 13:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung